Pizza Napoletana

Pizza Napoletana


Zutaten ausreichend für 1 Backblech :

Für den Teig:
Grundrezept und Zubereitung

300 g Mehl Typ 405
1/3 Würfel Frischhefe
1-2 EL Olivenöl
1 TL Salz
ca. 150 ml Wasser oder Milch
Mehl zum Ausrollen

Für die Pizza:

Tomatensauce
2 Kugeln Mozzarella
6 10 Sardellenfilets je nach Geschmack
3-4 EL Olivenöl
Oregano
1 Knoblauchzehe (je nach
Geschmack, empfehlens-
wert)
gemahlener Pfeffer

Für die Tomatensauce:

1 Dose Tomaten oder Tomatensauce ca. 400g
1-2 EL Olivenöl
Pfeffer u. Salz
½ TL getrocknete Oreganoblättchen
Basilikumblättchen

Zubereitung:

Wie im Grundrezept beschrieben, einen Teig herstellen, auf ein leicht eingeöltes Backblech legen und diesen mit den Händen von der Mitte zu den Rändern möglichst dünn ausziehen. Überschüssigen Teig mit einem Messer am Blechrand abschneiden.

Aus der halben Menge können Sie eine große, runde Pizza backen (28-32 cm) oder Sie legen ein tiefes Backblech mit der ganzen Teigmenge aus, die dann in Stücke geschnitten serviert wird.

Zwei Pizzen in runden Formen (Pizza Formen) backen Sie am besten im Heißluftbackofen auf 2 Ebenen gleichzeitig. Die Formen sollten Sie auf Roste stellen.

Zutaten für die Pizzasauce in ein schmales Gefäß geben und mit dem Pürierstab pürieren, mit Oregano, frischen gehackten Basilikumblättchen, Pfeffer und Salz würzen.

Eine Schöpfkelle auf den Teig geben, die gewürfelte Mozzarella daraufgeben und nach Belieben mit Oregano würzen.

Die Sardellen so auf die Pizza legen, dass sie davon in Abschnitte aufgeteilt wird.

Wer will, kann auch etwas gehackten Knoblauch hinzufügen, der gleichmäßig über den Belag gestreut wird.

Danach mit Olivenöl würzen und in den Ofen schieben und mit ca. 200-220 °C
15-20 Minuten backen.