Pizza - Brötchen

Leckere Pizzabrötchen
Pizzabrötchen lassen sich schnell und einfach zubereiten. Auch im Elekto- und Gasherd.

Grundrezept
Zutaten ausreichend für 25-30 Pizzabrötchen

350 g Mehl Typ 405
1/4 Würfel Frischhefe
1-2 EL Olivenöl
1 gestrichener TL Salz
ca. 150 ml Wasser oder Milch
Mehl zum ausrollen

Zubereitung des Teiges:

Mehl in einer Schüssel mit dem Salz vermengen.
In einem separaten Gefäß die Hefe im lauwarmen Wasser oder Milch auflösen und 1-2 Esslöffel Olivenöl hinzugeben und verrühren.

Mit dem elektrischen Handrührer (Knethaken) die Flüssigkeit nach und nach ca. 5-7 Minuten unterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Der Teig sollte nun glatt und ziemlich weich sein, jedoch nicht an den Händen kleben.

Die Teigschüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Der Teig sollte dann sichtbar aufgegangen und elastisch sein.

Die Fingerprobe: Leicht mit dem Finger auf den frisch gekneteten Teig drücken, die Delle sollte annähernd wieder hochkommen. Das Ergebnis ist ein gut aufgegangener und elastischer Teig, der ohne Schwierigkeiten zu verarbeiten ist.
Feuchtigkeit: Achten Sie darauf, dass der Teig genügend Feuchtigkeit hat, er sollte aber nicht beim Kneten an den Fingern kleben. Die richtige Feuchtigkeit ist sehr wichtig. Ist er zu trocken, kann er nicht richtig gehen.

Hefe: Sie sollten lauwarmes Wasser verwenden, keinesfalls heißes Wasser (zerstört die Hefepilze). Ich verarbeite nur frische Hefe. Das Salz nicht mit dem Wasser und der Hefe zusammen anrühren. Das Salz bitte mit dem Mehl verrühren und erst dann die angesetzte Flüssigkeit dazugeben.

Tipp: Hefeteig geht auch im Backofen sehr schön auf. Stellen Sie hierzu die mit einem feuchten Tuch abgedeckte Teigschüssel auf den Rost in das untere Drittel des Backofens. Heizen Sie nun den Backofen auf 50 °C auf, und schalten Sie nach 5 Minuten unbedingt wieder aus. Lassen Sie den Teig ca. 20 Minuten im warmen Backofen aufgehen.
Wenn Sie sich an mein Rezept halten, werden Sie einen Teig erhalten der schön aufgegangen und elastisch ist.

Teigverarbeitung und Anleitung für Pizzabrötchen.
(s. Bildergalerie)

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und kurz durchkneten. Den Teig mit einem Spachtel in einige Stücke teilen und mit den Händen möglichst gleichmäßig zu einer Rolle formen. Mit dem Spachtel ca. 4 cm große Stücke abtrennen.

Mit der Schnittfläche nach unten mit einem Abstand von 2-3 cm in eine mit Margarine gefettete Form stellen, mit Alufolie abdecken und 15 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 15-20 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Alufolie entfernen (vorsicht eventuell kann heißer Dampf entweichen) und die Brötchen goldgelb fertigbacken.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.